Tauchtag am Krämersee am 21. Juni 2015

Am 21. Juni besuchen wir, im Rahmen unserer „Tauchausfahrten“ den Krämersee in Monheim am Rhein. Die Tauchbasis für die beiden Seen, liegt in unmittelbarer Nähe zum Freizeitbad Mona Mare und bietet eine sehr gute Infrastruktur. Die beiden Seen sind bekannt für einen großen Fischbestand und sehr gute Sichtweiten.

Wir organisieren die Anfahrt zum Krämersee als Gemeinschaftsanfahrt um auch Mitglieder ohne eigenen PKW mitnehmen zu können. Wir bitten alle interessierten Mitglieder sich bis zum 15. Juni bei Michael Blatnik für die Ausfahrt anzumelden.

Hinweis: Getaucht wird nach den Richtlinien der CMAS, Brevet und Tauchtauglichkeit wird Vorort überprüft. Es gilt diese Nutzungsordnung für die Tauchanlage und das Mona Mare.

Der Tagespreis für Taucher beträgt 8,- €. Ab 10 Personen ist einer Frei.
Für 2,- Euro mehr können wir das angrenzende Schwimmbad mitnutzen.
Tageskarte Schwimmbad 5,- Euro, Kinder 3,- Euro. Der Parkplatz ist frei.
Füllen einer 10 l. Flasche kostet 3,- Euro. Füllstation und Leihausrüstung vor Ort.

Bei feuchten Wetter steht ausreichend Platz im Zelt zur Verfügung (bei Kälte beheizt)
sowie trockene Umkleidemöglichkeiten und verschließbare Spinde. Nach Absprache wird für uns auch gegrillt (eigenes Grillen ist nicht gestattet).  Zum Beispiel Wurst mit Brot 2,- Euro, – mit Kartoffelsalat 3,50 Euro. Gasrtonomie ist auch durch das Schwimmbad vorhanden, hier ist der Link zur Speisekarte des Mona Mare.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tauchtag am Krämersee am 21. Juni 2015

Antauchen im Lago am 7. Juni 2015

Am Sonntag dem 7. Juni 2015 starten die TUS-Diver die diesjährige Freiwassersaison mit einem ersten Tauchgang im Lago in Heinsberg. Alle Vereinsmitglieder sind eingeladen, an diesem Event teilzunehmen um den Lago in Heinsberg aufs neue zu erkunden.

Neben dem „Antauchen“ werden wir, wie in jedem Jahr, natürlich auch den Grill einheizen und für eine zünftige Erfrischung, nach dem Tauchgang sorgen. Um diesen „Afterdive“ Event planen und vorbereiten zu können, bitten wir alle, die am Sonntag tauchen möchten, sich bis spätestens Samstag dem 6. Juni bei Michael Blatnik anzumelden.

Noch ein Hinweis. Damit Ihr am Sonntag im Lago tauchen könnt, muss eure Ausrüstung entsprechend vorbereitet sein. Die Automaten müssen gewartet sein, die Flaschen müssen noch TÜV besitzen und Ihr müsst euer Logbuch und eine aktuelle Tauchtauglichkeit vorzeigen.
Für Rückfragen steht euch Michael gerne zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Antauchen im Lago am 7. Juni 2015

Freibadtraining startet am 1. Juni 2015

Freibad Oberbruch

Freibad Oberbruch

Am Montag dem 01.06.2015 beginnt das Freibadtraining für die Saison 2015. In diesem Jahr trainieren wir im Freibad Oberbruch auf der Carl-Diem Str. 8 in Oberbruch.
Die Trainingszeiten sind jeweils Montags von 19.15 Uhr bis 20.00 Uhr.

Grundsätzlich findet im Freibad dann „Flossentraining“ mit ABC-Ausrüstung statt. Bitte bringt bei „kälterem Wetter“ einen entsprechenden Kälteschutz mit.

Einmal monatlich (und nach zusätzlichen Absprachen) findet auch Gerätetraining statt. Bitte informiert euch dazu beim Michael Blatnik, oder verfolgt unsere WhatsApp Gruppe.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Freibadtraining startet am 1. Juni 2015

Ausrüstungspflege vor dem Saisonstart

Im Tauchkalender der TUS-Diver steht für den 31. Mai 2015 das alljährliche Antauchen auf dem Programm. Für diejenigen Mitglieder, die nicht über den Winter auch mit dem Gerät in der Halle trainiert haben, wird es nun Zeit die Tauchausrüstung aus dem Keller zu holen und sorgfältig zu überprüfen.

Pressluftflaschen dürfen nur mit TÜV-Stempel getaucht werden!

Pressluftflaschen dürfen nur mit TÜV-Stempel getaucht werden!

Beginnen wir mit dem zeitaufwändigsten Gegenstand – den Pressluftflaschen. Diese dürfen nur mit einer noch gültigen TÜV-Prägung getaucht werden. Ist der TÜV abgelaufen, heißt das schnell die Flaschen in den Fachhandel bringen und die Flaschen neu abnehmen lassen. Das ganze kostet ca. 30 € pro Flasche, dauert aber schon einmal gerne zwei oder drei Wochen.

Automaten müssen regelmäßig zur Revision

Automaten müssen regelmäßig zur Revision

Als nächstes sollte man einen Blick auf seinen Lungenautomaten werfen. Wann war die letzte Revision? Lungenautomaten sollten nach 100 Tauchgängen, spätestens aber nach einem Jahr zur Revision gebracht werden. Die Kosten sind Herstellerabhängig und zum Saisonstart wartet man auch schon einmal gerne zwei bis drei Wochen auf die Revision.

Eine gute Tauchlampe sollte man immer dabei haben.

Eine gute Tauchlampe sollte man immer dabei haben.

In unseren einheimischen Seen sollte man immer eine gute Tauchlampe dabeihaben, besser noch gleich eine Backuplampe dazu. Lampenakkus sollten das ganze Jahr lang gepflegt werden, am besten beim Tauchen. Wer das nicht regelmäßig macht, sollte jetzt prüfen, ob die Akkus in Ordnung sind und die Lampe den Tauchgang durchhält. Neue Akkus bekommt man im Fachhandel oder bestellt sie online.

Das Jacket sollte vor dem ersten Tauchgang ordentlich geprüft werden.

Das Jacket sollte vor dem ersten Tauchgang ordentlich geprüft werden.

Wie alle anderen Ausrüstungsgegenstände sollte auch das Jacket überprüft werden. Funktioniert der Inflator? Funktionieren die Notablässe, ist die Gurtung in Ordnung und kann die Blase den Druck halten? Wer sich nicht sicher ist, kann sein Jacket auch im Fachhandel prüfen lassen, das gibt Sicherheit vor dem ersten Tauchgang.

Aber auch Maske und Maskenband sollten geprüft werden, genauso wie die Flossen. Ein gutes Paar Flossen kann über viele Jahre ein treuer Begleiter sein, aber wie sehen die Flossenbänder aus? Wer einen Trockenanzug nutzt, weiß das Manschetten und Reißverschlüsse genügend Pflege benötigen. Ein Halbtrockentauchanzug ist da schon einfacher. Obwohl – vor dem Antauchen-Termin sollte man seinen Anzug schon noch einmal probehalber anziehen um zu sehen, ob der Osterbraten extra Platz benötigt.

Wir freuen uns schon darauf, die Mitglieder der TUS-Diver beim Antauchen begrüßen zu dürfen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ausrüstungspflege vor dem Saisonstart

Die TUS-Diver besuchen das Dive4Life Tauchzentrum

Fertigmachen für den ersten Tauchgang im Dive4Life

Fertigmachen für den ersten Tauchgang im Dive4Life

Am 21. März 2015 besuchten die TUS-Diver das Dive4Life Indoortauchcenter in Siegburg.
Nachdem sich die Mitglieder am neuen Vereinsheim in Heinsberg direkt am Lago getroffen hatten, fuhren wir in kleinen Fahrgemeinschaften zusammen nach Siegburg.

Dive4Life gibt es bereits seit 2003 in Siegburg. 2008 nutzte man die Gelegenheit an der Planung und am Bau von Europas größtem Indoortauchzentrum mitzuwirken und das Zentrum als Betreiber zu führen.

Das Dive4Life Indoortauchzentrum bietet ein 20 Meter tiefes mit klarster Sicht und drei Millionen Liter 26°C warmes Wasser für das Tauchvergnügen. Eine versunkene Stadt die vollständig betaucht werden kann, Übungsplattformen in unterschiedlichen Tiefen, einen angegliederten Shop mit Bade-, Schnorchel-, und Tauchartikeln sowie eine Werkstatt für Reparatur- und Wartungsarbeiten.

Nach einer kurzen Anmeldung (wir hatten natürlich für diesen Tag reserviert) konnten unsere Taucher gleich den Umkleidebereich vor dem Tauchbecken betreten. Schnell bildeten sich die entsprechenden Tauchgruppen und jede Gruppe führte ihr individuelles Briefing durch.

Dann machten wir uns fertig und stürzten uns in die klaren, warmen Fluten des Tauchbeckens. Das Tauchbecken hat auf der Einstiegsebene einen Durchmesser von 18 Metern und bietet somit viel Platz an der Oberfläche. Ab einer Tauchtiefe von 10 Metern verengt sich das Becken auf einen Durchmesser von 10 Metern, was immer noch viel Platz ist. Auf jeder Tiefenstufe befinden sich Nachbildungen antiker Gebäude mit Säulen, Grotten. Auf zehn Metern Tiefe findet man sogar die Nachbildung eines Bootes.

Kurze Wege dank der guten Infrastruktur im Dive4Life

Kurze Wege dank der guten Infrastruktur im Dive4Life

Im ersten Tauchgang erkundeten wir das Becken bzw. unsere in Ausbildung befindlichen Mitglieder führten einige Übungen aus dem Ausbildungsprogramm unter Aufsicht des Tauchlehrers durch.

Nach einem kurzen Debriefing machten wir uns dann auf, das Restaurant (im Haus) zu besuchen, wo wir während unserer vorgeschriebenen Oberflächenpause ein leckeres Mittagessen zu uns nahmen und die Erlebnisse aus unserem ersten Tauchgang besprachen.

Das Restaurant ist gleich die Treppe runter

Das Restaurant ist gleich die Treppe runter

Der zweite Tauchgang wurde dann genutzt, um die noch nicht so ausführlich in Augenschein genommenen Bereiche des Tauchbeckens zu untersuchen. Dabei konnten wir zahlreiche Apnoe-Taucher bei ihren Übungen beobachten. Dank der sehr guten Infrastruktur des Tauchzentrums, mussten wir unsere Ausrüstung nicht sehr weit transportieren und ausreichend gefüllte Pressluftflaschen standen für uns und die weiteren Tauchgäste direkt um die Ecke griffbereit.

Wir hatten viel Spaß an diesem verregneten Tauchtag den wir bei angenehm warmen Temperaturen und überdurchschnittlich guter Sicht unter Wasser verbringen konnten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die TUS-Diver besuchen das Dive4Life Tauchzentrum