Tauchen im Nemo 33 in Brüssel

nemo 33

Am Sonntag dem 15. November 2015 stand für die TUS-Diver der nächste besondere Tauchevent auf dem Plan. Wie in jedem Jahr, besuchen wir in der kalten Jahreszeit, zum Ausgleich für die vielen Freiwassertauchgänge, besondere Indoor-Tauchplätze. In diesem Jahr stand das Nemo 33 Tauchcenter in Brüssel für uns auf dem Plan.

Das Nemo 33 Tauchcenter liegt unweit der Brüsseler Innenstadt und ist über die Autobahn von Heinsberg aus in gut zwei Stunden zu erreichen. Das im Jahr 2004 eröffnete Tauchcenter war bis 2014 mit seinen sagenhaften 33 Metern Tiefe das tiefste öffentlich zugänge Tauchcenter der Welt.

nemo15_2

Für eine gute Vorbereitung macht es immer Sinn, sich für seinen Besuch im Nemo 33 anzumelden, da die Plätze am Wochenende besonders beliebt sind. Wir hatten einen Termin um 11.30 Uhr für den ersten Tauchgang an diesem Tag. Der volle Parkplatz zeigte schon deutlich an, dass im Nemo 33 auch an diesem Sonntag wieder einiges los war.

nemo15_3

Nach der kurzen Anmeldung konnten wir uns erstmal in Ruhe umsehen. Das mittlerweile sehr beliebte Thai-Restaurant im Nemo 33 hat seine Kapazitäten nochmals erweitert und auch hier sollte man eine Vorabreservierung in Erwägung ziehen, damit man gemütlich Sonntagsmittags bei einem leckeren Essen die Taucher im Nemo 33 beobachten kann.

nemo15_4

Neben dem Tauchbetrieb, bietet das Nemo 33 jetzt zusätzlich auch Schwimmkurse und Wassergymnastik sowie Aqua Aerobic an. Es war also im Wasser schon einiges los, als wir dann endlich eingelassen wurden. Nach einem ausführlichen Sicherheitsbriefing, dass für neue Besucher immer sehr wichtig ist, ging es dann endlich in 30 Grad warme Wasser.

nemo15_5

Nach einer kurzen Aufwärmrunde, bei der wir einige Apnoe Übungen bis auf die 10 Meter Stufe machen konnten, ging es dann endlich los. Wir konnten uns mit der zur Verfügung stehenden Leihausrüstung ausstatten und endlich abtauchen. Nach einer kleinen Runde durch die Grotten auf 10 Metern Tiefe, ging es dann endlich runter bis auf die ersehnten 33 Meter (siehe nachfolgendes Video).

Während unseres Tauchgangs machten wir natürlich auch neben den Filmaufnahmen eine Menge Fotos, die wir euch in einer separaten Diashow gerne zeigen, einfach das nachfolgen Foto anklicken um weitergeleitet zu werden.

nemo15_7

Die Diashow zeigt eine Auswahl an Fotos von unserem Ausflug auf einer separaten Seite.

Im Nemo 33 dauert ein Tauchgang nach dem Briefing und dem Warmmachen knapp 45 Minuten. Das reicht vollkommen für einen entspannten (tiefen) Tauchgang denn es sind nie mehr als maximal 15 Taucher im Wasser. Da hat jeder genug Platz im Tauchbecken.
Dank der Leihausrüstung die im Preis von 22 Euro pro Taucher bereits enthalten ist, kann man zum Nemo 33 mit der kleinen Tauchtasche anreise. Außer Maske, Computer, Brevet und Badehose & Handtuch bekommt man hier alles gestellt.

nemo15_6

Nach dem Tauchgang nutzten wir die Gelegenheit und besuchten den gut ausgestatteten Tauchshop, der neben Tauchausrüstung auch ein großes Bademoden Sortiment führt. In der angrenzenden Taucher-Bar (Bar wie atm) loggten wir dann noch unseren Tauchgang, natürlich stilecht mit Nemo 33 Stempel, bevor es dann auf den Heimweg ging.

Beim nächsten Besuch werden wir etwas mehr Zeit mitbringen und zwei Tauchgänge machen. Die Oberflächenpause werden wir dann dazu nutzen, um in der naheliegenden Innenstadt die berühmten belgischen Spezialitäten zu genießen.

Komm mit – sei dabei!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.